Platinenherstellung

  1. Fotomaterial
    beschichtetes Material kaufen

  2. mit Laserdrucker auf Transparentpapier (90g kopierfähig) drucken
    angeblich decken manche Tintendrucker besser? Mein HP Farblaserdrucker druckt dichter als mein Brother SW Laserdrucker

  3. Transparentpapier auf den Fotolack legen (Toner muß den Fotolock kontaktieren, daher TOP Layer spiegeln, damit man von der Rückseite belichten kann), dann mit einer Glasplatte abdecken, damit sich ein guter Kontakt ergibt

  4. bei Ebay einen Gesichtsbräuner um 5 Euro kaufen ;-) und 150s damit den Fotolack belichten

  5. beim Prokop in Baden Salzsäure, Wasserstoffperoxid und NatriumHydroxid (Ätznatron) kaufen

  6. mit dem Ätznatron (1Teelöffel auf 1/2l Wasser) eine Lauge bereiten = Entwickler und die belichtete Platine belichten

  7. aus einer Mischugn 1Teil Säure 1Teil Wasserstoffperoxid 1Teil Wasser ein Ätzbad bereiten und die Platine ätzen; wenn nicht perfekt entwickelt, dann bleiben große Bereiche der Platine glänzend: einfach aus dem Ätzbad nehmen, mit Wasser abwaschen und noch einmal in den Entwickler