-->

MINIHOME © Kner 2004

Ein Internet-Site Generator der Verzeichnisstruktur auf Homepage abbildet

Einleitung

MINIHOME unterstützt Sie bei der Erstellung von umfangreichen statischen und dynamischen Internet-Seiten. Die Seiten werden in ® Openoffice geschrieben und im HTML- bzw. wahlweise im PDF-Format abgespeichert. Die Struktur der Homepage (und damit der Aufbau der Menüs) wird durch die Verzeichnisstruktur festgelegt. Dateien mit bestimmten Endungen werden in das Menüsystem aufgenommen. Vorlagen- und Style-Dateien legen das Erscheinungsbild der Pages fest.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung 1

Beispiel 1

Erstellen der Dokumente 3

CHECKBOXEN 4

BUTTONS 5

Templates 5

Bauklötze 6

Die Textboxen tb und tt 6

Header für Textdateien 6

Menüeinträge generieren 7

Inhaltsverzeichnis erstellen: 7

Volltextsuche 8

Datenbanktool PHPMyAdmin 9

FAQ's 9

Einstellungen in Openoffice 10

Seite mit Javascript 11

Hilfe 11


Beispiel

Verzeichnisstruktur und daraus generierte Homepage







Erstellen der Dokumente




Beim Erstellen der Homepage ist ein Makro behilflich, das als Dialog in Openoffice geöffnet werden kann.


In diesem Makro werden Eigenschaften und Metainformationen festgelegt, die das Verhalten von MINIHOME festlegen und/oder das Erscheinungsbild der Seite festlegen.



Die hier festgelegten Angaben werden mit dem Dokument (in den Dokumenteigenschaften) abgespeichert und stehen damit bei einer Überarbeitung des Dokuments wieder zur Verfügung.


Man kann hier den Menüeintrag (Titel) festlegen, für den Menüeintrag einen Hinweisetext angeben (Kurztitel), Autor und andere Metaangaben festlegen, entscheiden ob das Dokument einen neuen Menüeintrag generiert usw..


TITEL Der Titel der Seite/Eintrag in das Menüsystem

KURZTITEL/MENÜHILFE Hinweistext im Menü

LINK Link ins Menü (das Dokument erzeugt keinen Menüeintrag)

AUTOR Autor

BESCHREIBUNG Kurzbeschreibung des Inhaltes; diese Kurzbeschreibung kann in automatisch generierten Listen (Sitemap, Inhaltsverzeichnis) angezeigt werden

SCHLÜSSELWÖRTER Mentainformation für Suchmaschinen


DROPDOWNLISTE (gelber Balken) hier kann mit einem Streich die Auswahl für die darunter liegenden Checkboxen (.ori.html, pdf, nicht ins Menü aufnehmen) eingestellt werden; die Checkboxen können allerdings unaghängig davon zusätzliche an- und abgewählt werden

Auswahlmöglichkeiten für die Dropdownliste: Die Datei kann wahlweise ins Menü aufgenommen werden oder nicht; es kann zusätzlich ein PDF-File erzeugt werden; die Datei kann auch lediglich als Menüeintrag für einen Link verwendet werden („Link ins Menü“)

CHECKBOXEN

.ori.html html-Datei erzeugen; Dateien der Form name.ori.html werden bearbeitet, alle anderen Dateien werden ignoriert


strict XHTML Format verwenden (empfohlene Einstellung); wenn diese Checkbox gewählt wird, dann erzeugt der Exportfilter WRITER2LATEX exzellentes HTML



pdf Dokument als pdf exportieren

als NEU markieren der Menü-Eintrag erhält für 1 Monat den Zusatz „NEU“


Dokumentinhalt abtasten das Dokument wird nach Bauklötzen (siehe unten) abgesucht

Menüicon ein Bild, das dem Menüeintrag vorangestellt wird (z.B: kleine .GIF Datei)


im Original ins Menü einbauen (ACHTUNG: DIESE FUNKTION IST NOCH NICHT IMPLEMENTIERT!!!) die Seite als Openoffice-Dokument ins Menü einbauen

alle Seiten neu (ACHTUNG: DIESE FUNKTION IST NOCH NICHT IMPLEMENTIERT!!!) die ganze Homepage neu generiern, oder nur die eine Seite

Ablaufdatum die Seite wird nach diesem Datum automatisch aus der Homepage genommen; diese Tatsache wird in einem automatischen Protokoll vermerkt


Styles exportieren die Styles des Office-Dokuments überschreiben die Styleangaben auf der Homepage



Seitenumbruch übernehmen (ACHTUNG: DIESE FUNKTION IST NOCH NICHT IMPLEMENTIERT!!!) eine neue Seite im Openoffice erzeugt auch eine neue Seite auf der Homepage (mit Verlinkung der Seiten („nächste Seite“, „zurück“)


BUTTONS

OK trägt die Informationen des Dialogs in die Dokumenteigenschaften ein, speichert die Seite, erzeugt HTML, PDF und starte MINIHOME.


Abbruch Achtung! Alle Änderungen im Dialog gehen verloren

Homepage generieren startet MINIHOME



Templates

Templates sind Vorlagen, nach denen die Dokumente und Menüs gerendert (grafisch umgesetzt) werden. Es ist sinnvoll, zusätzlich Stylesheets für das Layout einzusetzen.

Templates werden in der Verzeichnisstruktur dort platziert, wo ein neues Erscheinungsbild der Seiten gewünscht wird. Für das Menü und die Bauklötze (automatisch erzeugte Einträge in den Seiten wie z.B. eine Sitemap) werden eigene Templates verwendet.

Stylesheets werden im Verzeichnisbaum akkumuliert. Man kann also z.B. im Top-Level ein Stylesheet top.css verwenden und in einem Unterverzeichnis ein Stylesheet style1.css; diese beiden Stylesheets werden zu einem neuen Style kombiniert

Bauklötze

Bauklötze können entweder in die Templates oder in die Openoffice-Dokumente eingebaut werden. Verwenden Sie die Syntax {BAUKLOTZ}

Folgende Bauklötze sind verfügbar

{MENU} klassisches Menu (nur in Templates)

{MENULANG} aufklappbares Menü (NICHT IMPLEMENTIERT)

{VERZEICHNIS} Inhaltsverzeichnis(z.B: für Artikelsammlungen)

{SITEMAP} Sitemap

{PDF} ein PDF-Icon, das auf die mit dem Dokument gleichnamige PDF-Datei verweist (datei1.ori.html ==> datei1.pdf)

{LINKLISTE} Inhaltsverzeichnis in Linklistenform (NICHT IMPLEMENTIERT)

{BILDERGALERIE} (NICHT IMPLEMENTIERT)

{TEXTBOX:textbox1} eine Textbox in die Seite aufnehmen; .ori.html-Dateien, die mit dem Qualifizierer „textbox1“ beginnen, werden an dieser Stelle hintereinander in die Seite eingebaut (z.B: textbox1.AktuelleInfo.ori.html); der Qualifizierer nach dem Doppelpunkt kann frei gewählt werden; dadurch ist es möglich, mehrere verschiedene Textboxgruppen einzubauen; für jeden Qualifizierer muss es ein gleichnamiges Template geben






{ARTIKEL:artikel1} einen Artikel in die Seite aufnehmen; funktioniert gleich wie die

Textbox; obsolet: die Funktionalität wurde in TEXTBOX integriert

Die Textboxen tb und tt

Am Anfang jeder Index-Seite index.odt (textbox top => tt) und am Ende jeder Index-Seite (textbox bottom => tb) wird automatisch ein Textbox-Einfügepunkt montiert. Dateien mit dem Dateiname tb.name.* werden hier angezeigt. Es sind die Erweiterungen html, odt, txt, svg, jpg, zip erlaubt. SVG Dateien werden angezeigt, jpg-Dateien, die einen JPG-Kommentar enthalten (HTML Format oder TXT), werden angezeigt und der Kommentar wird als Bildbeschriftung ausgegeben. Txt-Dateien werden durch ein <pre> -Tag eingerahmt und angezeigt. Odt-Dateien werden automatisch gerendert. ZIP-Dateien müssen ein Beschreibungsfile mit der Extension html, odt, txt, jpg enthalten. Der Name des Beschreibungsfiles muss dem des Zip-Files entsprechen (z.B: tb.name.zip ==> tb.name.txt als Beschreibungsfile) oder dieses Beschreibungsfile muss im gleichen Ordner liegen wie die ZIP-Datei.

Best Practice: Download-Dateien für eine Projekt anbieten

alle Dateien liegen im gleichen Ordner

1. Projektbeschreibung erstellen zb. capmeter.odt

2. {TEXTBOX:download} in der Beschreibungsdatei einbauen

3. zip-Datei download.capmeter.1.zip usw. erstellen

4. Beschreibungsdatei für das Zipfile erstellen download.capmeter.1.doc (oder .html bzw. ,txt)
oder eine Datei „info.txt“ in das Ziparchiv einfügen. (download.capmeter.1.doc hat Vorrang). Fehlen die Beschreibungsdateien, dann wird automatisch eine Info-Datei angelegt, die den Dateinamen und die Dateigröße enthält.





Header für Textdateien

Folgende Schlüsselworte am Anfang der Datei erlauben die Anzeige in Artikel-Listen

Title:

Author:

Date:

Comment:

Menüeinträge generieren



Dokumente und Verzeichnisse werden automatisch in das Menüsystem integriert, wenn sie einen Dateinamen erhalten, der nicht mit einem Unterstrich ('_') oder mit einem kaufmännischen Und('&') beginnt.

Namensgebung:



Menüeinträge mit Bildern

Zu jedem Bildeintrag können Bilder angezeigt werden. Werden keine Bilder angegeben, dann erscheinen automatisch die Ordner- und Dateiicons. Bilder für Menüeinträge müssen im Ordner _bilder abgelegt werden. Bewegt man den Cursor über das Bild, so wechselt das Bild name.gif zu xname.gif. Beide Bilder müssen im Ordner _bilder vorhanden sein. Soll kein Bildwechsel erfolgen, so ist das Bild unter beiden Namen abzulegen.

Wahl der Verzeichnisnamen und der Dateinamen

Die Verzeichnisnamen werden nicht in das Menüsystem übernommen, durch geeignete Wahl der Namen kann man aber die Reihenfolge im Menüsystem festlegen (z.B: durch vorangestellte Zahlen) . Es sollen keine Sonderzeichen in die Namen aufgenommen werden.



Führende Unterstriche schließen ein Verzeichnis/Datei von der Bearbeitung aus.

Ein Verzeichnis wird nur in das Menüsystem aufgenommen, wenn es eine Datei index.ori.html enthält. Das ist die Homepage des Verzeichnisses und enthält die Informationen für den entsprechenden Menüeintrag.



Inhaltsverzeichnis erstellen:

Ein Inhaltsverzeichnis ist eine Zusammenfassung der Dateien innerhalb eines Ordners und die Auflistung der Unterordner. Dazu platziert man an der Stelle, wo das Inhaltsverzeichnis stehen soll den Bauklotz {VERZEICHNIS}. Zu diesem Verzeichnis muss es im Ordner „../_templates“ eine Vorlage „Verzeichnis.html“ geben. Diese kann man editieren und so das Inhaltsverzeichnis gestalten.


Volltextsuche

MINIHOME unterstütz Volltextsuche. Dazu werden die Dokumente in eine MySQL-Datenbank geladen und dort über ein PHP-Programm abgefragt. Stellt man neue Inhalte auf die Homepage, so muss anschließend auch die Datenbank erneuert werden.


MINIHOME erzeugt die Datei volltextsuche.sql, die über ein Verwaltungstool in die Datenbank geladen werden muss.




Datenbanktool PHPMyAdmin



Im Punkt (2) „SQL“ wird die Datei volltextsuche.sql importiert


Die Datei muss lokal auf der Festplatte liegen! Dazu muss sie unter Umständen über ftp auf die Festplatte heruntergeladen werden.

FAQ's

Arbeiten mit .ori.html-Dateien oder mit odt?

Es soll wann immer mit den odt-Originaldateien gearbeitet werden. Wenn eine Originaldatei verloren wurde, kann auch mit .ori.html-Dateien weitergearbeitet werden.

Für diese Dateien funktioniert aber der Export nach strict und nach pdf nicht!



Wie kriegt man die originale sxw-Datei aus der .ori.html-Datei zurück?

Exportieren Sie dazu die .ori.html-Datei über //Datei/Exportiern in das .sxw.Format; die Einstellungen für MINIHOME bleiben dabei erhalten



Bei mir funktioniert die Checkbox STRICT nicht

Sie brauchen für diese Funktion den Exportfilter Writer2LATEX, den Sie ins OpenOffice installieren müssen. Das Filter und die Installationsanleitung finden Sie auf http://www.hj-gym.dk/~hj/writer2latex/



Ist STRICT erforderlich?

Nur dann, wenn Sie XHTML-Code und STYLES EXPORTIEREN wollen



Projekte veröffentlichen

ZIP-Dateien können als Textboxen veröffentlicht werden; dies kann man ausnutzen um z.B. Projekte zu publizieren; für jedes Projekt soll eine Beschreibung und ein gepackter Ordner veröffentlicht werden

  1. Projekt-Namen festlegen z.B: Projekt1

  2. die Beschreibungsdatei als Textbox erstellen z.B. tb.Projekt1.odt (.txt, .html)

  3. einen Projekt-Ordner als MINI-Home Systemordner erstellen z.B: _Projekt1

  4. in diesen Ordner wechseln

  5. alle Projekt-Daten und Projekt-Ordner verlinken, nicht kopieren, dann ist immer der aktuelle Projektstand verfügbar

  6. das Projekt zippen; sicherstellen, dass die Links aufgelöst werden (geht in Ubuntu automatisch) und den gleichen Dateinamen vergeben wie für die Beschreibungsdatei z.B: tb.Projekt.zip

  7. Homepage neu erstellen





Einstellungen in Openoffice


Es sollten die Userdaten Vorname Nachname angegeben werden; diese Informationen werden in das HTML-File übernommen, wenn bei den Dokumenteigenschaften [//Datei/Eigenschaften/Allgemein] die Funktion „Benutzerdaten verwenden“ angeklickt ist.


Optionen Laden/Speichern Allgemein URL relativ






Dokumentation NEU


Menüstruktur festlegen

Ordner anlegen

index.ori.html

index.php

Link ins Menu

PDF ins Menü ???

Menü-Icons

Inhalte

Textbox

ODT

.ori.html

.html

.txt

.asm

.c, .cpp, .cs

.zip

Titelblatt: gleicher Name wie zip; auch jpg+Exif, txt, usw. erlaubt

.svg

.jpg

Exif-Kommentare



Seite mit Javascript

HTML-Seite mit Javascript-Code

Hilfe

Die Style-Klasse .Kommentare kann ein- und ausgeblendet werden; Hilfe wird auch durch die OpenWriter Sections mit der ID Comment1 bis Comment 10 angegeben.