VMWare Player Datenaustausch mit Hostrechner

  1. Samba



VMWare Tools

Die VMWare Tools werden mit VMWare-Workstation zur Verfügung gestellt. Sie dienen zur Beschleunigung der Virtuellen Maschine und stellen u.a. auch Cut&Paste Funktionalität zwischen Host und Gastsystem zur Verfügung. Die Tools müssen in der virtuellen Maschine auf dem Gastsystem installiert werden!



Tools für Windows: als ISO-Image auf \\pegasus\lehrer\kner\sachgebiete\vmware

Tools für Linux: als ISO-Image auf \\pegasus\lehrer\kner\sachgebiete\vmware



Diese Iso-Images können auf ein Laufwerk gemappt und entpackt werden (z.B. mit WinSnap von

http://www.ntwind.com/software/winsnap.html )


Installationsanleitungen für die TOOLS im Gastsystem LINUX (DSL-N Appliance)

http://www.vmware.com/support/ws55/doc/ws_newguest_tools_linux.html



Diese Anweisungen passen nicht, weil der Player den Menüpunkt VM/Install VMWare Tools nicht zur Verfügung stellt.

Idee: über Samba die Installationsdateien zur Verfügung stellen und dann (wie in obiger Anleitung angegeben) mit tar ... und vmware-install.pl installieren



  1. Linux ISO-Image der Tools mounten und diese Ordner freigeben

  2. im DSL-Gastsystem //Net/Samba aktivieren und die Freigabe mounten

  3. als Root ins Verzeichnis /tmp wechseln

  4. die Quellen entpacken tar zxpf /mnt/.../VMWARETO.TGZ

  5. installieren ./vmware-install.pl
    das Installationsskript verlangt, dass man die Konfiguration starten soll; NICHT BEFOLGEN!, es wird eine Kernelinkompatibiltät gemeldet, die aber nicht stimmt

  6. ./vmware-toolbox suchen und starten; die Tools müssen geöffnet bleiben